Himbeeren von der Rolle

Ich liebe Obst und die Himbeerzeit ist mein persönliches Highlight im Jahr. Auf Gebäck steh ich weniger. Trotzdem gibt es süße Dinge, die mich schwach werden lassen – und das natürlich am liebsten mit Himbeeren. Das nachfolgende Rezept könnt ihr mit sämtlichen frischen oder aufgetauten Beeren zubereiten, solange ihr die Früchte nach dem Auftauen oder Waschen gut trocken tupft.

Drucken

Buiskuitrolle mit Himbeer-Joghurt-Füllung


Gericht Cake, Dessert
Portionen 4 Personen

Zutaten

Teig:

  • 5 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • Zucker zum Bestreuen

Füllung

  • 4 Blatt Gelantine
  • 500 g Himbeeren
  • 400 g Joghurt
  • 75 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 g Sahne

Weitere Zutaten

  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitung

Los geht's mit dem Teig

  1. Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eier trennen, Eigelbe mit circa zwei Drittel des Zuckers verrühren.


  2. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben.


  3. Das Mehl mit der Speisestärke vermengen und vorsichtig mit dem Teigschaber unter die Eimasse heben. Anschließend die den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten backen.


  4. Ein großes Küchentuch mit Zucker bestreuen und den Teig vorsichtig darauf stürzen. Tipp: Den Zucker auf den Teig streuen, ein Küchentuch darüber legen, Gitterrost drauf und anschließend das Gitter und das Blech zusammenhalten und um 180 Grad drehen. Biskuit auf dem Küchentuch vorsichtig vom Gitter ziehen.


  5. Das Backpapier mit Wasser bestreichen und vorsichtig vom Teigboden abziehen. Die Biskuitplatte sofort aufrollen und abkühlen lassen.


Nun wird die Füllung zubereitet

  1. Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen und derweil die Himbeeren verlesen, waschen und trocknen. Übrigens funktioniert das Rezept auch mit aufgetauten Himbeeren, solange diese gut rocken getupft werden.


  2. Den Joghurt mit dem Zucker und dem Zitronensaft glatt rühren. Die Gelatine gut ausdrücken und in einem Topf erwärmen und unter Rühren auflösen. Der Topf darf dabei nicht zu heiß werden, damit die Bindungsfähigkeit nicht verloren geht.


  3. Anschließend 3 EL vom Joghurt unter die Gelatine rühren. Die lauwarme Mischung unter den Joghurt rühren. Sahne steig schlagen und mit den Himbeeren unter den Joghurt heben.


Nun ist Fingerspitzengefühl gefragt

  1. Die ausgekühlte Biskuitrolle vorsichtig, damit sie nicht bricht, auseinander rollen und mit der Creme bestreichen. Mithilfe des Geschirrtuchs wieder aufrollen, drei Stunden kühl stellen, mit Puderzucker bestäuben und in Stücken servieren.


Viel Spaß beim Backen und guten Appettit!

 

 

Kommentar verfassen