Liebes Tagebuch …

Ein bisschen – und damit meine ich tatsächlich wohl dosiert – Kitsch geht immer, zumindest bei mir. Deshalb habe ich mich riesig gefreut, als ich vor einigen Wochen bei Busse Seewald den Kreativratgeber „Daphne’s Diary Creative Inspiration“ (BusseSeewald, 29,95 Euro) und den passenden Taschenkalender 2016 (BusseSeewald, 16,95 Euro) entdeckt habe. Vielen von euch ist der Name sicherlich schon von der Zeitschrift Daphne’s Diary bekannt. So viel sei verraten: 2016 wird bei mir bunt!

Dapne’s Diary Creative Inspiration
– für Selbstdenker

Daphne's Diary Creative InspirationDer Titel „Creative Inspiration“ ist durchaus wörtlich zu nehmen. Während andere Kreativratgeber meist deppensicher den Weg zum fertigen Produkt beschreiben, regt Daphne’s Diary eher zum Selbstdenken an – so ähnlich steht’s übrigens auch im Vorwort. Zwar sind in dem rund 150 Seiten starken Buch auch viele Anleitungen zum Nachbasteln enthalten, doch vielmehr ist es eine Sammlung von Anreizen – durch Fotos und Illustrationen, aber auch Einblicke in die Welt kreativ Schaffender. Klingt komisch, ist aber so. Beim Durchblättern kamen mir plötzlich unzählige Ideen, wie ich mich in meiner Wohnung ausleben könnte. Kleiner Tipp: Legt euch beim Anschauen am besten Zettel und Stift bereit, bevor die Geistesblitze auch schon wieder verschwunden sind.

Wie bereits von der Zeitschrift bekannt, kommt das Kreativbuch mit einigen Zugaben in Papierform daher. Und auch sonst erinnert es voll und ganz an die schlankere kleine Schwester. Abwechslungsreich, kitschig und voll Anregungen zwischen Moderne und dem gestalterischen Charme der Vergangenheit beflügeln die einzelnen Seiten das eigene Kopfkino. Dank des tagebuchartigen Schreibstils dürften sich Blogger und Blogleser zwischen den Seiten ganz besonders wohl fühlen.

Das Layout ist bunt, prall und der Collagenstil lenkt das Auge beim Durchblättern immer wieder auf neue Details. Ein Manko lässt sich allerdings nicht verschweigen – nämlich die Haptik. Ich verbinde mit Vintage schweres, naturbelassenes Papier – stattdessen gibt’s hier zwischendurch immer wieder glänzende Seiten. Mit dem richtigen Papier – und zwar durchweg – hätte der Titel sicherlich noch mehr an Charme gewonnen.

 

 

Farbenfroh durch 2016

Daphne's Diary Calender Creative InspirationEbenso bunt geht es auch im Kalender für 2016 zu. Eins vorweg: Der Taschenkalender macht sich auch ganz gut als Tischkalender, denn er ist mit über 600 Gramm ein echtes Schwergewicht. Mich stört das  allerdings nicht, denn mein Filofax bringt ein ähnliches Gewicht auf die Waage.

Der Spiralkalender ist relativ simpel aufgebaut. Eine Woche kann auf einer Doppelseite geplant werden. Dazwischen findet sich jeweils eine etwas schmalere Seite für To-do-Listen und Einkaufszettel – genau das richtige für Listenfetischen wie mich. Außerdem ist es möglich, jede Woche das Zitat der Woche aufzuschreiben, zumindest solange die eigene Handschrift eher platzsparend ist. Das ist ohnehin eine Grundvoraussetzung, für große Romane ist in den täglichen Spalten einfach kein Platz.

Damit es nicht langweilig wird, gibt’s neben Illustrationen mit Motivationssprüchen unter anderem auch Rezepte für Pancakes, Smoothies oder Spaghetti alla Carbonara. Ob die Fülle an visuellen Eindrücken auch im täglichen Gebrauch noch unterhaltsam oder vielleicht doch eher störend ist, weiß ich nicht. Bis jetzt bin ich zumindest ganz verzückt.

Alles in allem macht der Kalender echt Spaß. Ich bin mir noch nicht sicher, ob er mein Tisch- oder Taschenkalender wird, aber ich habe schließlich noch gut 52 Wochen zum Überlegen Zeit. Auf der Homepage Daphne’s Diary habe ich übrigens (noch) ein Weihnachtsangebot gefunden, bei dem ihr den Kalender mit Geburtstagskalender, Notizbuch und einem Metallanhänger zum Preis des Kalenders bestellen könnt. Also nichts wie los, wenn ihr auch im Vintage-Fieber seid und auch euer Leben ab und zu etwas bunter sein darf.

Kommentar verfassen