Einfach alle Fünfe gerade sein lassen?

Ich glaube, die Zeit und ich werden langsam Freunde. Irgendwie. Also fast. Wenn alles glatt läuft. Diese Woche war bis auf kleine Ausnahmen für meine Verhältnisse fast unspektakulär ruhig. Das lag zum einen an meiner besseren Organisation, zum anderen aber auch an einer ziemlich gesunden Leck-mich-am-Arsch-Stimmung. Denn natürlich sind wieder Kleinigkeiten liegen geblieben. Das jedoch

Read More

Zeitmanagement: Die Zeit ist eben doch nur relativ

Okay, nachdem ich letzte Woche nur mäßig mit meiner Organisation und meinem Zeitmanagement zufrieden war, sieht es diese Woche schon weitaus besser aus. Ich habe immer noch nicht das geschafft, was ich eigentlich alles schaffen wollte, aber vielleicht muss ich mich auch einfach mal ein wenig mit der Tatsache auseinandersetzen, dass meine Ansprüche die meiste

Read More

Von der Zeit – oder – davon, alles auf einmal zu wollen

Puh, die erste Woche meiner Challenge ist nun also geschafft. Ich habe irgendwie versucht, meine Zeit sinnvoll zu nutzen, möglichst viel zu schaffen, bloß nichts aufzuschieben und dabei im besten Fall noch zu glänzen. Nun, was soll ich sagen? „Irgendwie“ trifft es am wahrscheinlich am besten. Ich versteh es nicht: Im Job bin ich super

Read More

Brauchen wir nicht alle eine Herausforderung?

Okay, ich oute mich nun: Privates Zeitmanagement und Zeitgefühl gehören nicht unbedingt zu meinen persönlichen Stärken. Die Gründe dafür kenne ich gut: Ich mag Druck und Deadlines und bin am liebsten spontan. Einen Tag zu strukturieren, ist für mich eine riesige Herausforderung. 168 Stunden wöchentliche Lebenszeit Ich bewundere die Menschen, die ihre Zeit bestmöglich und

Read More